Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Diabetesstrategie
www.diabetesstrategie.at
Seite: https://www.diabetesstrategie.at/de/Wirkungsziele/iEffGoal__2/iTreat__5.htm
Datum: 18.05.2024
  1. Diabetesstrategie
  2.  > Wirkungsziele
  3.  > Diabetesreduzierende Umwelt-/Umfeldfaktoren fördern
  4.  > Konzept für einen nationalen Kriterienkatalog Corporate Health Responsibility entwickeln

Wirkungsziel 2 - Handlungsempfehlung 2cKonzept für einen nationalen Kriterienkatalog Corporate Health Responsibility entwickeln

Industrie, Unternehmen und normsetzende öffentliche Institutionen sollen ihre Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung wahrnehmen und ihren Einfluss auf diabetesreduzierende Umwelt-/Umfeldfaktoren geltend machen. Um dies voranzutreiben, soll - gemeinsam mit allen Interessenpartnern - ein nationaler Kriterienkatalog erarbeitet werden, der Instrumente für ein gesundheitlich verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln im Sinne von Corporate Health Responsibility (CHR) identifiziert, wie etwa:

  • Gesundheitlich verantwortungsvolle Unternehmensführung, wie das Verankern von Corporate Health Responsibility im Leitbild
  • Marketing- und Werbestrategien mit gesundheitsförderlicher Zielsetzung
  • Gesundheitsrelevante Hinweise auf Produkte
  • Berücksichtigung von Gesundheitsförderungskriterien in der Besteuerung von Lebensmitteln
  • CHR-Zertifikate und CHR-Awards

Der erarbeitete nationale CHR-Kriterienkatalog soll den Unternehmen bekannt gemacht und seine Realisierung durch ethische (wie Reputation eines Unternehmens) und legistische Hebel (wie verbindliche Kriterien und Standards) unterstützt werden. Im Rahmen des CHR-Kriterienkatalogs soll zwischen nationalen und internationalen Regelungen unterschieden werden.

Der erste Schritt zur Realisierung der Handlungsempfehlung ist das Konzipieren eines CHR-Kriterienkatalog gemeinsam mit allen Interessenpartnern, wozu Themenbereiche und Erarbeitungsprozess für einen Kriterienkatalog skizziert werden.

Diese Seite teilenFacebookLinkedInDrucken